CHT steht für Crazy Home Town Graz
Arno Körbler und Stefan Krar
Hinter dem Unternehmen CHT GRAZ steht der Jungunternehmer Arno Körbler, der sich entschloss aus seinem Altagstrot auszubrechen und sich mit seiner kreativen Ader und seinem handwerklichen Geschick selbst zu verwirklichen. Der Firmen endliche Umbruch von Arno hat angefangen, als er seinen Partner Stefan Krar kennen lernte. Stefan gab ihm in seiner beruflichen Findungsphase Rückenwind und steht in jeder Lage zu ihm.
Attraktiv produzieren und
nachhaltig upcyclen
Angefangen hat alles in der ersten gemeinsamen Wohnung, wo die beiden stundenlang tüffelten, wie man Ware nicht nur attraktiv produzieren und verkaufen, sondern auch upcyclen sowie nachhaltig herstellen kann. Was anfangs mit Dekorationsartikeln wie Bilderrahmen und Weihnachtsbäumen aus Papier begann, entwickelte sich schnell zu einer großen innovativen Idee.
Zwei Jungs, ein Ziel
Ziel und Philosophie der CHT ist es der Jungend und den Erwachsenen zu zeigen, dass man aus altem Papier und Materialien umweltfreundliche und nachhaltige Produkte entwerfen und vermarkten kann. Um darauf aufmerksam zu machen, bieten wir Workshops (auch an Schulen) sowie Personal Shopping. Für jedes verkaufte Produkt oder Kleid wird ein Teil an den guten Zweck gespendet.

CHT in der Presse
Der CHT-Graz Pressetext als Download

Die zwei Jungs haben es nicht nur in Österreich geschafft sich einen Namen zu machen und in Zeitschriften wie „Der Grazer“, „Die Woche" oder der Friseurexklusiven Zeitschrift "Overhead" repräsentativ zu sein, sondern auch weit über die Grenzen hinaus. Hier finden Sie Berichte, Interviews, Reportagen über CHT-Graz.

Zeitschriften und Magazine, die über uns berichtet haben:

Nicht genug? Sag Hallo!
zurück